Heidelberg: Zwei Tatverdächtige nach versuchtem Diebstahl von Stromkabeln festgenommen

Symbolfoto: Julian Buchner

Am Sonntagnachmittag wurde zwei Tatverdächtige im Alter von 47 und 51 Jahren aus Südhessen von der Polizei festgenommen. Sie stehen im dringenden Tatverdacht auf dem Gelände der Campell Barracks in der Römerstraße versucht zu haben, Stromkabel zu entwenden. Eine Zeugin hatte die beiden Männer kurz nach 16 Uhr bemerkt, worauf das Duo wegrannte und in einen in der Straße Im Bosseldorn abgestellten Fiat flüchtete. Ein weiterer Zeuge verfolgte mit seinem Auto die mutmaßlichen Täter. Der verständigten Polizei gelang es, das Auto in der Tiergartenstraße anzuhalten und die Männer festzunehmen. Die beiden russischen Staatsangehörigen wurden zum Polizeirevier Heidelberg-Süd gebracht. Bei den weiteren Ermittlungen wurden am Tatort fast 150 ca. 1 – 1,5 Meter lange abgeschnittene Starkstromkabel gefunden, die zum Abtransport bereit gelegt waren. Die weiteren Ermittlungen des Polizeireviers Heidelberg-Süd dauern an.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen