Heidelberg: Zwei Verletzte Schülerinnen bei Verkehrsunfall; erhebliche Verkehrsbehinderungen im Frühverkehr

Heidelberg (ots) – Zwei 12 und 13 Jahre alte Schülerinnen wurden am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall verletzt.

Die Mädchen waren in einem Bus der Linie 35 gegen 7.40 Uhr auf der Bergheimer Straße in Richtung Bismarckplatz unterwegs, als der Bus mit einem vorausfahrenden BMW kollidierte, der an der Kreuzung Kirchstraße wenden wollte.

Beide Mädchen stürzten zu Boden und wurden nach ihrer medizinischen Versorgung vor Ort zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik gebracht.

Sowohl der 46-jährige BMW-Fahrer als auch der 53-jährige Busfahrer blieben unverletzt.

Der Sachschaden beträgt über 10.000.- Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden, der Linienbus konnte seine Fahrt fortsetzen.

Die Bergheimer Straße war in Richtung Bismarckplatz bis gegen 8.15 Uhr blockiert. Der Verkehr wurde zunächst über die Mittermaierstraße, später über die Kirchstraße umgeleitet.

Es kam deshalb im Frühverkehr zu erheblichen Verkehrshinderungen rund um die Bergheimer Straße, Mittermaierstraße und den Czernyring, sowie aus Richtung Berliner Straße.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen