Hockenheim: Motorradfahrer kollidierte auf der A6 mit VW – Zwei Personen verletzt

Auf der A6, zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und dem Dreieck Hockenheim, ereignete sich am Donnerstag, gegen 16:35 Uhr, ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Ein 31-jähriger Motorradfahrer war auf der rechten Fahrspur in Richtung Mannheim unterwegs und wollte auf die BAB61 auffahren. Als ein vorausfahrender VW-Fahrer plötzlich verkehrsbedingt abbremsen musste, bremste der Motorradfahrer ebenfalls stark ab, verlor jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er versuchte dem VW auszuweichen, konnte allerdings eine Kollision nicht mehr vermeiden und prallte gegen das linke Heck des Wagens. Der Mann stürzte von seinem Motorrad und wurde auf die Fahrbahn geschleudert, wo er schließlich liegen blieb. Er zog sich Prellungen zu und wurde nach der Erstversorgung zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Auch der 31-jährige VW-Fahrer wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. In welcher Höhe Sachschaden entstand, steht bislang noch nicht fest.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen