Hockenheim: Party unter der Autobahnbrücke mit mehr als 30 Teilnehmern von der Polizei beendet

Die Polizei hat am Samstagabend kurz nach 22.30 Uhr eine Party mit über 30 Teilnehmern unterhalb der Autobahnbrücke der A 61 nahe des Mörscher Weges beendet. Ein Zeuge hatte die Polizei informiert, die mit drei Streifenbesatzungen vor Ort fuhr. Die jugendlichen Teilnehmer im Alter zwischen 14 und 18 Jahren standen bei lauter Musik in einem großen Pulk, ohne Abstand und Masken, zusammen und sprachen ausgiebig dem Alkohol zu. Hatten. Der Hinweis, dass das Treffen von mehr als 20 Personen aufgrund der geltende Corona-Verordnung nicht zulässig sein, stieß bei den meisten Teilnehmern auf Unverständnis. Die Polizei stellte die Personalien der Gruppierung, die aus umliegenden Gemeinden kamen, fest. Anschließend wurden sie aufgefordert, ihren Müll zu beseitigen und anschließend die Örtlichkeit zu verlassen, dieser Aufforderung kamen sie auch nach. Nachdem alle Teilnehmer die Örtlichkeit verlassen hatten, wurden noch mehrere Kleidungsstücke und Handtaschen vorgefunden und sichergestellt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen