Hockenheim-Talhaus: Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagnachmittag erlitt ein 20-jähriger Motorradfahrer schwere, jedoch nicht lebensgefährliche, Verletzungen.

Der Mann war kurz vor 14 Uhr auf der B 39 in Richtung Hockenheim unterwegs. In einer Kurve der Ausfahrt an der Nordanbindung Hockenheim verlor er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte und rutschte über die Gegenfahrbahn unter den Leitplanken hindurch und blieb schließlich in der Böschung liegen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Nach Rettung durch Ersthelfer und medizinischer Erstversorgung durch einen Notarzt an der Unfallstelle wurde er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde.

Das Motorrad des jungen Mannes war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen