Hockenheim – Zahlreiche Straftaten im Rahmen des 60. Hockenheimer Faschingsumzugs – Zeugenaufruf –

03.03.2019 – 14:15

Polizeipräsidium Mannheim

Hockenheim (ots)

Anlässlich des 60. Hockenheimer Faschingsumzugs versammelten sich auch in diesem Jahr viele jugendliche Besucher im innerstädtischen Bereich, um mehr dem Alkohol zuzusagen als dem närrischen Treiben beizuwohnen. Aufgrund exzessiven Alkoholgenusses kam es dann am späten Nachmittag zu diversen Körperverletzungsdelikten sowie teilweise extrem aggressiven Verhalten gegenüber Teilnehmern der Veranstaltung und den dort eingesetzten Polizei- und Rettungskräften. Seitens der Polizeiführung mussten weitere Kräfte nachgeführt werden. Diese räumten den innerstädtischen Bereich, wodurch sich die Lage dort sehr schnell wieder entspannte. Am Bahnhof Hockenheim kam es dann zu einem weiteren Einsatzschwerpunkt. Hier musste der Bahnverkehr kurzfristig verlangsamt werden, um einer Gefährdung der alkoholisierten Personen entgegenzuwirken. Auch hier konnte durch Kräfteverlagerung seitens der Polizei die Lage schnell unter Kontrolle gebracht werden. Hinweise auf relevante Sachverhalte beziehungsweise Straftaten erbittet die Polizei unter der Telefonnummer – 06205/28600 – an das Polizeirevier Hockenheim.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen