Leimen: Polizeieinsatz nach mutmaßlicher Bedrohung – 45-jähriger Tatverdächtiger festgenommen

Am Montag, kurz vor 13.30 Uhr ging bei der Polizei über Notruf ein Hinweis ein, dass eine vermummte Person in der Hirtenwiesenstraße mit einem Messer herumlaufen würde und damit Autofahrer bedroht hätte. Der Mann ging anschließend in ein Mehrfamilienhaus in der Wilhelm-Haug-Straße. Nachdem mehrere Einsatzfahrzeuge zusammengezogen worden waren, wurde der polizeibekannte, psychisch auffällige 45-jährige Mann kurze Zeit später beim Öffnen seiner Wohnungstüre überwältigt und festgenommen. Bei der Festnahme wurde er durch den Biss eines eingesetzten Polizeihundes an der Hand verletzt. Nach der ärztlichen Erstversorgung wurde der Tatverdächtige unter Polizeibegleitung zunächst zur weiteren Behandlung in eine Klinik nach Heidelberg gebracht.

Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiposten Leimen übernommen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen