Malsch: Fahrkartenautomat gesprengt; zwei Tatverdächtige festgenommen; Zeugen gesucht

Zwei junge Männer im Alter von 20 und 21 Jahren wurden am frühen Montagmorgen festgenommen. Gegen 2.30 Uhr hatten zunächst unbekannte Täter am Bahnhof Rot-Malsch einen Fahrkartenautomaten aufgesprengt und waren anschließend mit einem Auto geflüchtet.

Ein Zeuge hatte eine laute Detonation gehört und die Polizei informiert. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung wurde wenige Minuten nach Bekanntwerden der Tat an der B 3 bei Wiesloch ein Auto kontrolliert, in dem die beiden Männer saßen. Im Fahrzeuginneren wurde Equipment aufgefunden und sichergestellt, das zur Sprengung eines Fahrkartenautomaten gedient haben könnte. Die Zentrale Kriminaltechnik war zur Spurensicherung im Einsatz.

Der Fahrkartenautomat wurde total zerstört. Inwiefern Geld erbeutet wurde und wie hoch der Sachschaden ist, steht noch nicht fest.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Weitere Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-4444 oder mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/5709-0 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen