Mannheim: Autos nach Unfall nicht mehr fahrbereit – über 20.000 Euro Schaden

Mannheim (ots) – Über 20.000 Euro Schaden forderte ein Verkehrsunfall am Mittwoch kurz vor 16 Uhr auf der A 656 in Fahrtichtung Heidelberg. Aufgrund des Verkehrs verringerte zunächst ein 51-jähriger Mercedes-Fahrer seine Geschwindigkeit und bremste schließlich bis zum Stillstand ab. Die nachfolgende 18-jährige Smart-Fahrerin erkannte vermutlich die Situation zu spät und fuhr ungebremst auf den Mercedes auf. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Beide Autos waren jedoch nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abtransportiert werden. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge waren beide Fahrstreifen gesperrt, so dass der Verkehr über den Verzögerungsstreifen geleitet wurde. Die Verursacherin sieht einer Anzeige entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen