Mannheim: Bei Rot gefahren – drei Verletzte und 17.000 Euro Schaden

Das Autobahnpolizeirevier Mannheim ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung gegen einen 19-Jährigen.

Am Sonntagabend gegen halb neun fuhr er mit seinem VW auf der Friedrichsfelder Straße (L 597) in Richtung Seckenheim. An der Ampel der Anschlussstelle zur A 656 missachtete er das Rotlicht. Eine 19-Jährige kam mit ihrem VW von der Autobahn und wollte bei Grün nach links in Richtung Friedrichsfeld abbiegen. Es kam zum Zusammenstoß, bei welchem die 19-jährige VW-Fahrerin, sowie zwei Mitfahrerinnen des Unfallverursachers leicht verletzt wurden. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. An ihnen entstand ein Sachschaden von 17.000 Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Sub Post Banner 300 x 130

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen