Mannheim: Ein Leichtverletzter und über 5.000 Euro Sachschaden bei Unfall auf der A6

Auf der A6, zwischen dem Autobahnkreuz Mannheim und der Anschlussstelle Schwetzingen/Rheinau, ereignete sich am frühen Montag, gegen 5:45 Uhr, ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein 25-Jähriger befuhr mit seinem Mercedes-Sprinter die rechte Fahrspur und wollte einen vorausfahrenden 22-jährigen Opel-Fahrer überholen. Als er dann beschleunigte, um die Fahrspur zu wechseln, sah er plötzlich im Spiegel auf der linken Fahrbahn einen Autofahrer, der ihm das überholen nicht ermöglichte. Der 25-Jährige bremste daraufhin seinen Sprinter ab, konnte aber eine Kollision mit dem vorausfahrenden Opel nicht mehr vermeiden. Durch den Zusammenstoß zog sich der Opel-Fahrer leichte Verletzungen zu, eine ärztliche Versorgung vor Ort war allerdings nicht notwendig. Der PKW des Geschädigten war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von über 5.000 Euro.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen