Mannheim/Heidelberg: Serie von Katalysatorendiebstählen, Kripo ermittelt; Zeugen gesucht

Zwischen Samstag und Montagmorgen wurden im Mannheimer Stadtteil Neckarau Katalysatoren von sechs Fahrzeug abgeflext und entwendet, die alle in der Eisenbahnstraße abgestellt waren. Der Gesamtschaden liegt bei rund 5.000.- Euro.

Seit Anfang August 2020 wurden bislang insgesamt 20 vergleichbare Taten registriert, wobei sich hier der Schwerpunkt Mannheim mit 13 Taten (Neckarau 7; Rheinau:2; Vogelstang: 2; Lindenhof u. Käfertal: jeweils 1) herauskristallisiert.

Weitere Taten erfolgten in Neckargemünd-Kleingemünd: 3; Heidelberg-Rohrbach, Walldorf und Sandhausen jeweils 1).

In vielen Fällen waren mehrere Fahrzeuge betroffen, sodass sich der Gesamtschaden bis jetzt auf mehrere zehntausend Euro beziffern lässt.

Ob alle Taten auf das Konto einer Tätergruppierung gehen, steht noch nicht fest.

Die Ermittlungsgruppe „Eigentum“ der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen übernommen.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-4444 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen