Mannheim-Neckarstadt: Bislang Unbekannter wird von Gruppe angegangen, Polizei sucht nach Geschädigtem!

Wegen eines tätlichen Angriffs wurden am späten Freitagabend mehrere Funkwagenbesatzungen der Mannheimer Polizei in die Neckarstadt-Ost beordert.

Eine Zeugin hatte sich gegen 23:00 Uhr bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass sie beobachtet habe, wie mehrere männliche Jugendliche bzw. Heranwachsende in Höhe der Straßenbahnhaltestelle „Lange Rötterstraße“ einen dunkelhäutigen Mann angepöbelt hätten und ihn auch körperlich angegangen seien.

Als eine Funkstreife der Polizeihundeführerstaffel die Szenerie betrat, flüchteten zwei Tatverdächtige vom Ereignisort. Beide konnten nach kurzer Zeit an der Straßenecke Tauberstraße/Lange Rötterstraße gestellt werden. Tatsächlich wies einer der beiden Blutantragungen auf. Zwei weitere mit dem Geschehen höchstwahrscheinlich in Zusammenhang stehende Männer konnten ebenfalls ermittelt werden.

Die Suche nach dem Geschädigten, einem Schwarzafrikaner bekleidet mit Mütze und olivgrüner Jacke, verlief indes bislang ergebnislos.

Der Mann wird daher -ebenso wie weitere Zeugen- gebeten, die wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelnde Polizei unter 0621/3301-0 anzurufen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen