Mannheim-Neckarstadt: Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Zwei verletzte Personen und erheblicher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochmorgen im Stadtteil Neckarstadt. Ein 18-jähriger Fahranfänger war gegen 7.30 Uhr mit seinem Mercedes CLA auf der Friedrich-Ebert-Straße stadteinwärts unterwegs. Nach derzeitigem Ermittlungsstand missachtete er an der Ampel in Höhe der Car-Benz-Straße das Rotlicht der Ampel. Im Kreuzungsbereich stieß er daraufhin mit einem 53-jährigen Opel-Fahrer zusammen, der von der Carl-Benz-Straße kommend auf die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Viernheim abbiegen wollte. Nach der Kollision verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte gegen einen Baumschutz und zuletzt gegen ein am Fahrbahnrand geparktes Auto.

Der 18-Jährige wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er hatte Verletzungen erlitten und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er zunächst stationär aufgenommen wurde. Der Fahrer des Opel wurde ebenfalls verletzt und wurde zu ambulanten medizinischen Behandlung in eine Klinik gebracht.

Beide beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme war die Friedrich-Ebert-Straße zeitweilig in Richtung Innenstadt gesperrt. Es ergaben sich hierdurch vorübergehende Verkehrsbeeinträchtigungen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen