Mannheim-Schwetzingerstadt: Mehrere junge Frauen in Straßenbahn von Fahrgast betatscht, Geschädigte gesucht!

Mannheim (ots) – Opfer eines unbekannten Grapschers wurden in der Nacht zum Mittwoch, den 03. Oktober bis zu drei bislang unbekannte junge Frauen.

Die Geschädigten saßen gegen 03:10 Uhr in einer Straßenbahn der Linie 1 mit Ziel Mannheim-Rheinau. Zwischen den Haltestellen „Hauptbahnhof“ und „Krappmühlstraße“ wurde eine, möglicherweise auch alle drei von einem 21-jährigen Mann mehrfach betatscht bzw. angegrapscht. Der genaue Tatablauf ist der Polizei bislang noch nicht bekannt, unter anderem, weil die drei Frauen an der Haltestelle „Krappmühlstraße“ die Straßenbahn verließen.

Im Zug anwesende Fahrausweisprüfer hinderten den Mann daran, den Zug ebenfalls zu verlassen, weshalb es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. Nachdem ein Fahrgast die Polizei verständigt hatte, wurde der Unbekannte an der Haltestelle „Hochschule“ festgenommen. Vermutlich stand der Mann unter dem Einfluss von Alkohol und/oder Drogen. Von einem Polizeiarzt wurde ihm daher eine Blutprobe entnommen.

Gegen ihn wird jetzt wegen Körperverletzung und des Verdachts einer Sexualstraftat ermittelt.

Die Ermittler des Dezernats für Sexualdelikte des Kriminalkommissariats Mannheim suchen nun nach den drei geschädigten jungen Frauen. Diese werden gebeten, die Kriminalpolizei unter 0621/174-4444 anzurufen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen