Mannheim-Seckenheim: Versuchte schwere Brandstiftung mit Molotow-Cocktail; Zeugen gesucht

Am frühen Freitagmorgen kam es zum Brand auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses im Karolingerweg im Stadtteil Seckenheim. Ein bislang unbekannter Täter warf gegen 4.30 Uhr zwei Molotow-Cocktails auf den Balkon, worauf sich eine Sitzgarnitur entzündete. Eine Bewohnerin, die auf das Feuer aufmerksam wurde, warf die Sitzgarnitur beherzt über die Brüstung in den Hof, erlitt dabei aber leichte Brandwunden. Die Berufsfeuerwehr Mannheim löschte letztendlich das Feuer, sodass es keinen weiteren Schaden anrichten konnte. Nach den ersten Erkenntnissen, war es rund eine Stunde vor der Tat zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Ein Unbekannter hatte bereits gegen 3.15 Uhr einen Brandsatz auf den Balkon geworfen, der jedoch keinen Schaden anrichtete. Die Brandentdeckerin hatte auch schon zuvor den Vorfall bemerkt. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Aufgrund der Sachlage ist davon auszugehen, dass das Inbrandsetzen der Sitzgarnitur dazu geeignet war, ohne das Eingreifen der Bewohnerin einen größeren Schaden an dem 16-Parteienhaus anzurichten. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen rund um den Karolingerweg gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, tel.: 0621/174-4444 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen