Mannheim unterstützt polnische Partnerstadt Bydgoszcz bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie

Alle Fotos: Tröster/Stadt Mannheim

Seit Beginn der Pandemie steht Mannheim in engem Austausch mit all seinen Partnerstädten und erhält regelmäßig Informationen über die aktuelle Corona-Lage vor Ort. Mitte November erreichte ein besonders dramatischer Hilfeaufruf aus Mannheimes polnischer Partnerstadt Bydgoszcz das Rathaus: Die Stadt kämpft mit hohen Fallzahlen. Gleichzeitig mangelt es im städtischen Klinikum Bydgoszcz sowie im dortigen Onkologiezentrum an dringend benötigter Schutzausrüstung.

„Nach sorgfältiger Prüfung haben wir entschieden, unsere polnische Partnerstadt durch eine Spende von 50.000 medizinischen Masken (Mund-Nase-Schutz) zu unterstützen, da wir hier ausreichend und stabil ausgestattet sind. Wir können hierdurch unseren Freunden in Bydgoszcz konkret helfen, ohne dass es bei uns zu Versorgungsengpässen kommt. Wir verstehen dies als Zeichen gelebter Städtesolidarität,“ erklärt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz.

Die Städtepartnerschaft mit Bydgoszcz, die im kommenden Jahr ihr 30jähriges Jubiläum feiern wird, ist nicht nur sehr traditionsreich, sondern wird auch von vielen Menschen aktiv gepflegt. So engagiert sich insbesondere die Deutsch-Polnische Gesellschaft Mannheim-Ludwigshafen e.V. für die Städtepartnerschaft Mannheim – Bydgoszcz, aber auch viele der rund 17.000 Mannheimerinnen und Mannheimer mit polnischen Wurzeln nehmen Anteil an der aktuellen Lage in Bydgoszcz. „Ich danke der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Mannheim-Ludwigshafen e.V. unter Leitung ihres Vorsitzenden Piotr Pilkowski für die Ermöglichung eines schnellen und kostengünstigen Transports der Schutzmasken nach Bydgoszcz. Ich bin froh, dass diese bereits in den nächsten 48 Stunden vor Ort eintreffen werden“, so OB Dr. Kurz weiter.

Der Stadtpräsident von Bydgoszcz, Rafał Bruski, übermittelte seinen Dank an die Stadt Mannheim: „In den zurückliegenden fast 30 Jahren des Bestehens unserer Partnerschaft ist eine echte Freundschaft zwischen unseren Bürgerinnen und Bürgern, Kultureinrichtungen, Vereinen und Kommunalverwaltungen gewachsen. Die Qualität der partnerschaftlichen Beziehungen lässt sich am eindrucksvollsten in schwierigen Zeiten, wie der aktuellen Pandemie, erkennen. Ich möchte der Stadt Mannheim meine aufrichtige Wertschätzung für diese äußerst wertvolle und notwendige Initiative ausdrücken – der Bereitstellung von persönlicher Schutzausrüstung für das medizinische Personal in Bydgoszcz. Ich danke Ihnen sehr für diese Geste der Solidarität und Freundschaft. Dies ist für uns sehr wichtig. Meine Grüße gehen an Sie, meine Freunde aus Mannheim.“

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen