Neckargemünd – Eine leicht verletzte Person nach Verkehrsunfall – Verursacherfahrzeug kam auf dem Dach zum Stillstand

Eine 51-jährige Frau aus Weinheim befuhr am 22.11.2020, um 17.40 Uhr, mit ihrem Audi die Bahnhofstraße von Heidelberg kommend in östliche Richtung. Auf Höhe der Shell-Tankstelle kam sie aus noch ungeklärter Ursache etwas zu weit nach rechts in Richtung Fahrbahnrand und kollidierte mit zwei ordnungsgemäß geparkten Pkw. Der Audi verlor durch den Aufprall den Bodenkontakt, überschlug sich halbseitig und blieb letztlich auf dem Fahrzeugdach liegen. Die 51-Jährige wurde hierbei nur leicht verletzt, aber zur Überprüfung und evtl. weiterer medizinsicher Versorgung durch eine hinzugezogene RTW Besatzung in ein Heidelberger Krankenhaus verbracht. Eine Fremdbeteiligung, technische Mängel sowie eine Beeinflussung durch berauschende Mittel konnten als Unfallursache bereits ausgeschlossen werden. Am Audi entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Am geparkten Dacia wurde der Schaden auf 500 Euro, am dahinterstehenden BMW auf 8.000 Euro geschätzt. Der Audi und der BMW mussten abgeschleppt werden. Die Unfallörtlichkeit war von 17.40 Uhr bis 19.14 Uhr in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt, es wurde örtlich umgeleitet.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen