Salben aus dem Weinheimer Kräutergarten

Weinheim. Knochenkraft aus dem Kräutergarten: In einem Nachmittags-Seminar gibt demnächst Astrid Eichelroth, die Leiterin des Weinheimer Heilkräutergartens im Schlosspark, ihre Erfahrungen in der Herstellung von Salben weiter. Diesmal zeigt sie, wie man aus der im Kräutergarten vorkommenden Beinwellwurzel Salben herstellen kann, sowie ihre Anwendung und Heilwirkung im täglichen Leben. Anschließend fertigen die Teilnehmer eine solche Salbe an, und jeder kann sich ein Töpfchen selbstgemachte Beinwellsalbe mitnehmen.  Eingesetzt wird Beinwell bei bei allen Beschwerden des Bewegungsapparates  aufgrund seiner schmerzlindernden, entzündungshemmenden und abschwellenden Wirkung.

In der Medizingeschichte ist sogar als Sage überliefert, der Beinwell soll eine solche Heilkraft haben, dass zerteilte Fleischstücke wieder zusammenwachsen, wenn man sie mit Beinwell in einem Topf kocht. Das Salbenseminar mit Astrid Eichelroth findet am Samstag, 23. November, von 14 bis 17.30 Uhr im Gemeindehaus der Johannisgemeinde in der Hauptstraße statt.

Anmeldung unter Gartentelefon 06201 / 69 03 123.

 

Sub Post Banner 300 x 130

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen