Topspiel im CBS: SVW erwartet MSV Duisburg

Foto: SVW

Mit dem 1:2-Sieg beim FC Carl Zeiss Jena konnte der SVW auch auswärts den ersten Saisonsieg einfahren und bleibt weiterhin ungeschlagen in der 3. Liga. Somit kommt es am Sonntag um 13 Uhr zum Topspiel: der Tabellenzweite MSV Duisburg gastiert im Carl-Benz-Stadion.

„Wir können mit dem Spiel grundsätzlich sehr zufrieden sein“, zieht Marco Schuster das Fazit zum hochverdienten 1:2-Erfolg beim FC Carl Zeiss Jena. Der Mittelfeldmann legt den Finger aber auch in die Wunde und meint: „Es gab ausreichend Chancen, um das Ergebnis höher zu gestalten. In der Chancenverwertung haben wir noch Luft nach oben.“

Der letztjährige Absteiger MSV Duisburg reist am Sonntag als Tabellenzweiter in die Quadratestadt, gewann vier seiner fünf Partien. „Uns erwartet eine der besten Mannschaften der 3. Liga“, erklärt Schuster und präzisiert: „Vor allem in der Offensive haben sie eine hohe Qualität.“ Mit 14 Toren stellt der MSV den besten Angriff der Liga. „Wir werden dennoch versuchen, eine gute Leistung zu zeigen, um die Punkte in Mannheim zu behalten“, zeigt sich der 23-Jährige zurecht selbstbewusst, denn: mit nur drei Gegentoren verfügen die Blau-Schwarzen gemeinsam mit dem FC Ingolstadt über die beste Abwehrreihe.

Voraussichtlich wird Marco Schuster bei diesem Vorhaben wieder von Beginn an mithelfen können, denn der Sechser verpasste bereits letzte Saison nur zwei Spiele und stand in dieser Spielzeit in allen sechs Partien über 90 Minuten auf dem Platz. Den Grund dafür sieht der Dauerbrenner in seiner Gesundheit: „Nach zwei langen Verletzungspausen bin ich seit eineinhalb Jahren verletzungsfrei und fit. Das hilft natürlich, seine Leistung zu bringen.“

Abgesehen von einer Partie im DFB-Pokal begegneten sich die Duisburger und der SVW bislang ausschließlich in der 2. Bundesliga. Die Bilanz aus 15 Spielen spricht dabei knapp für die Buwe, welche sechs Mal siegreich waren. Vier Aufeinandertreffen endeten ohne Sieger, die Westdeutschen gewannen fünf Spiele. Anpfiff des nächsten Duells ist am Sonntag um 13 Uhr im Carl-Benz-Stadion.

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen