Mannheim-Rheinau: Lkw kollidiert mit Güterzug – Pressemitteilung 2

13.02.2019 – 21:26

Polizeipräsidium Mannheim

Mannheim (ots)

Ein 56-jähriger Lkw-Fahrer fuhr aus einem Firmengelände und musste an der Straßeneinmündung verkehrsbedingt warten, wobei der Auflieger noch ca. einen halben Meter in den Gleisbereich reinragte. Ein in Richtung Holländer Straße fahrenden Güterzug, der in umgekehrter Reihenfolge fuhr, stieß gegen den wartenden Sattelzug, der hierbei gegen eine Laterne und ein Metalltor gedrückt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 120.000 Euro. Ein 38-jähriger Rangierbegleiter der auf dem ersten Wagon stand, der 26-jährige Zugführer sowie der Lkw-Fahrer konnten nach ambulanter Untersuchung das Krankenhaus wieder verlassen. Warum der Funkkontakt zwischen dem Rangierbegleiter und dem Zugführer zum Unfallzeitpunkt nicht funktioniert hatte, wird durch die Verkehrsunfallaufnahme Mannheim überprüft. Ab 19.30 Uhr war die Unfallstelle geräumt und für den Verkehr wieder freigegeben. *mm

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Mannheim, Heidelberg und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Related posts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen